Accept Cookies?

Biogasanlagen & Landwirtschaftsbau

Dominierendes Thema bei Betonanwendungen in der Landwirtschaft ist der Betonangriff insbesondere durch saure Medien wie auch durch Sulfate. Um die Betonkorrosion hintan zu halten, ist es notwendig, besonders dichte Betone mit einem hohen Widerstand gegen lösenden Angriff einzusetzen.

Slagstar® 42,5 N C3A-frei ist das einzige Bindemittel, dass höchste Sulfatbeständigkeit mit einem wesentlich gesteigerten Säurewiderstand verbindet.

Besonders stark kann der Betonangriff bei Biogasanlagen ausfallen. Der unter dem Namen biogene Schwefelsäurekorrosion bekannte Verschleißmechanismus kann alle Einbauteile, vor allem aber den Deckenbereich und Gasraum geschlossener Biogasbehälter, betreffen.

Um diesen Betonangriff wirkungsvoll zu begegnen und eine lange Lebensdauer des Betons zu gewährleisten, muss besonderes Augenmerk auf die Betontechnologie gelegt werden. Aufgrund der ausgezeichneten Bindemitteleigenschaften wurden in den letzten Jahren in Österreich über 20 Biogasanlagen unter der Verwendung von Slagstar® Beton errichtet.

Für höchste Qualitätsansprüche im Bereich des Biogasbehälterbaus aus Beton bietet sich die Fertigteilbauweise unter der Verwendung von Slagstar® Hochleistungsbeton an. Die Wopfinger Baustoffindustrie hat in Zusammenarbeit mit der MABA Fertigteilindustrie einen Biogas-Tank entwickelt, der in idealer Weise hohe technische Qualität mit wirtschaftlicher Bauweise verbindet.
Slagstar® Hochleistungsbeton für höchste Ansprüche. „Maba-Tank“ Biogas Fermenter in Fertigteilbauweise. www.maba-tank.com
Biogas Fermenter in Ortbetonbauweise. Betongüte B6 C3A-frei Slagstar®; Biogasanlage Krumbach 2004
Fahrsilo auf Basis Slagstar® Hochleistungsbeton für höchsten Widerstand bei chemischen Angriffen
Slagstar® Anwendung im Bereich Biogas. Ortbetonbehälter während der Errichtung, Biogasanlage Zwentendorf 2007
Slagstar® Biogasbehälter, Biogasanlage Lanzenkirchen, 2005
Biogasanlage bestehend aus 6 Slagstar® Ortbetonbehältern, Biogasanlage Pöttelsdorf 2005“