Accept Cookies?

Kläranlagen & Siedlungswasserbau

Der Sulfathüttenzement Slagstar® ist das bevorzugte Bindemittel zur Herstellung von dauerhaftem Beton im Bereich des Siedlungswasserbaus. Die hohe Sulfatbeständigkeit in Verbindung mit dem gesteigerten Widerstand bei Säurangriff machen Slagstar®-Beton zum idealen Kläranlagenbeton.Mit Slagstar® lässt sich der chemisch bedingte Verschleiß der Betonoberflächen von Kläranlagen wesentlich minimieren.

In den letzten Jahren wurden 12 Kläranlagenneu- bzw. ausbauten mit Slagstar®-Beton BS1K bzw. BS1E erfolgreich durchgeführt.

Mit der Überarbeitung im Jahr 2009 wurde aufgrund der positiven Erfahrungen der Sulfathüttenzement als explizite Rezepturvariante in das Merkblatt „Beton für Kläranlagen“ der Österreichischen Vereinigung für Beton- und Bautechnik ÖVBB aufgenommen.

Weitere Informationen zur Betonanwendung bei Kläranlagen – insbesondere zu den betontechnologisch wichtigen Themenkreisen der Verarbeitung und Nachbehandlung - finden Sie in dem erwähnten Merkblatt „Beton für Kläranlagen“ der Österreichischen Vereinigung für Beton- und Bautechnik (ÖVBB).
Detail eines Belebungsbeckens aus hoch widerstandsfähigem Slagstar® Beton
Erweiterungsprojekt einer bestehenden Kläranlage. Die neuen Becken aus Slagstar® BS1K Beton sind durch die helle Farbgebung des Betons deutlich erkennbar
Betonierung massiver Bodenplatten mit Slagstar® BS1K Beton, Kläranlage Wiener Neustadt 2010
Einsatz von Slagstar® BS1K Kläranlagenbeton, Kläranlage Wildon 2006
Kommunale Kläranlage erbaut aus Slagstar® Beton BS1K im Betrieb, 2007
Segmentbauweise der Behälterwände einer kommunalen Kläranlage mit Slagstar® Beton